Zwei Tage spannendes Netzwerken: Unser Rückblick zum 10. priint:day

Am 5. und 6. Oktober fand der 10. priint:day in Duisburg statt. Wir waren als Goldpartner vor Ort – und haben Spannendes zu berichten!

Zwei Tage spannendes Netzwerken: Unser Rückblick zum 10. priint:day

Der priint:day fand am 5. und 6. Oktober unter dem Motto «Move beyond Digital» zum zehnten Mal statt. Wir waren als Goldpartner in Duisburg vor Ort – mit einem spannenden Vortrag über unser Projekt mit Porsche. Sie konnten nicht teilnehmen? Wir fassen Ihnen das Wichtigste in unserem Rückblick zusammen.

priint:day – Move beyond Digital

Beim 10. priint:day drehte sich alles um die relevanten Technologien und Systeme für digitales Publishing. Dafür trafen sich rund 150 Gäste aus den unterschiedlichsten Branchen im Landschaftspark Duisburg, einem zu einer Eventlocation umgebauten ehemaligen Stahlwerk. Dort wurde ungezwungen genetzwerkt und den unterschiedlichen Vorträgen gelauscht. Auch die a&f systems war als Goldpartner mit einem eigenen Stand vor Ort. In unserem Vortrag «Porsche Produktkatalogerstellung mit dynamischer Variantenerstellung» haben wir ausserdem gezeigt, wie die Porsche AG aus dem Contentserv-PIM mittels des priint:comet-Plugins und der neu entwickelten «Dokument-Synchronisation» Produktkataloge in den unterschiedlichen Marktsprachen erstellt.

priint-day_af-systems_1
V.l.n.r.: Horst Huber (WERK II), Christoph Krinninger (a&f systems ag), Dirk Alten (a&f systems ag), Claude Stach (a&f systems ag)

priint:day – Dynamische Variantenerstellung

Am Mittwoch, dem 6. Oktober 2021, präsentierte die a&f systems in einem rund 45-minütigem Vortrag das spannende Projekt mit der Porsche AG. Der erste Teil des Vortrages bestand aus einer Vorstellung der a&f systems und des Projektes durch Christoph Krinninger, Senior Project Manager der a&f systems ag. Er zeigte auf, inwiefern die Porsche AG vom System profitiert:

  • Ein zentrales System für den gesamten Herstellungsprozess der Fahrzeugkataloge
  • Freies Layouten der Fahrzeugkataloge mit Nutzung von technischen Daten und medienneutralen Produkttexten
  • Workflow- und Task-gesteuerte Freigabeprozesse
  • Bedienen der unterschiedlichen Märkte mit ca. 15 Sprachvarianten
    • Umfangreiche Übersetzungs-Workflows
    • Verwendung von marktspezifischen technischen Daten
    • Markt- und sprachabhängige Produkttexte

Zudem erklärte Krinninger, wie die Produktkatalog-Erstellung bei Porsche funktioniert. Im Anschluss zeigte Claude Stach, System Engineer Applications der a&f systems ag, mithilfe einer Live Demo, wie genau Porsche mit der Dokumentensynchronisation arbeitet. In einer anschliessenden Fragerunde fand ein reger Austausch statt, bei dem unterschiedliche Fragen individuell und umfassend beantwortet werden konnten. Unter den interessierten Zuhörern befanden sich sowohl Mitarbeitende von WERK II und Contentserv als auch zahlreiche Anwender.

Die Aufzeichnung zum spannenden Vortrag ist in Kürze verfügbar.

priint-day_af-systems_2
Claude Stach und Christoph Krinninger (a&f systems ag)

priint:day – Innovation des Jahres 2021

Das krönende Highlight des 10. priint:days war für die Teilnehmer der a&f systems sicherlich die Verleihung des priint:awards in der Kategorie «Innovation des Jahres 2021» durch Horst Huber und Sebastian Hardung von WERK II. Lesen Sie hier mehr dazu.

«Die Dokumentensynchronisation ist ein Tool, welches viele Unternehmen brauchen und bei Adobe und WERK II immer wieder nachgefragt wurde. Deshalb ist es mittlerweile im Standardumfang der priint:comet-Plugins enthalten. Ich bin stolz auf unser Team und auf diese grossartige Entwicklung. Die Zusammenarbeit mit WERK II hat viel Spass gemacht, ich freue mich auf die Zukunft!»

Christoph Krinninger, Senior Project Manager a&f systems ag

Ihr Ansprechpartner

Zwei Tage spannendes Netzwerken: Unser Rückblick zum 10. priint:day

Christoph Krinninger

Senior Project Manager

Artikel teilen

Möchten Sie mehr zum priint:day oder zur Dokumentensynchronisation mit den priint:comet-Plugins erfahren? Kontaktieren Sie uns gern.