Virtualisierung: Effizienz steigern – Kosten senken

in
Virtualisierung heisst Ausfälle minimieren, Wiederherstellungszeit maximieren und Sicherheit erhöhen.

Optimale Ressourcenauslastung, höhere Performance, grössere Flexibilität, mehr Sicherheit sowie Energie- und Kosteneinsparungen: Virtualisierung bietet Unternehmen nicht nur eine Vielfalt von Vorteilen sondern verhilft ihnen auch zu einer vereinfachten ICT-Infrastruktur.

Durch Virtualisierung teilen sich mehrere virtuelle Systeme die Ressourcen eines realen physischen Rechners, wodurch dieser optimal ausgelastet wird. In der Folge wird weniger Hardware benötigt, Kühlungsbedarf sowie Stromverbrauch verringern sich, Platz wird eingespart und der Wartungsaufwand vermindert. Die Senkung der Investitions- und Betriebskosten ist nur einer der Vorteile für Unternehmen.

Höhere Performance, hochverfügbare Anwendungen, effizientere ICT-Umgebung, flexibleres Management

Bestehende Server als virtuelle Server auf weniger aber leistungsfähigere Systeme zu übertragen, verhilft zu Effizienzsteigerung, höherer Performance und hochverfügbaren Anwendungen. Darüber hinaus kann Informationstechnik wesentlich flexibler eingesetzt und verwaltet werden.

Ausfälle minimieren, Wiederherstellungszeit maximieren, Sicherheit erhöhen  

Der geringere Bedarf an Hardware schmälert das Ausfallrisiko und reduziert Ausfallzeiten. Durch den Einsatz von Virtualsierungslösungen wird eine raschere Wiederherstellung und Bereitstellung ermöglicht. Systeme laufen auf mehreren Hardware-Komponenten und können zwischen diesen verschoben werden. Zusammen erhöhen genannte Punkte die Sicherheit der ITC-Umgebung wesentlich.

Virtualisiserungslösungen – massgeschneidert und aus einer Hand

Das Fachwissen und die Erfahrung der A&F-Spezialisten gestatten vollumfänglich kundenorientierte Lösungen. Bedarfs- und bedürfnisgerecht werden Virtualsierungen ein – und umgesetzt. Die Dienstleistungen der A&F reichen dabei von der Beratung und Konzeption, zur Installation und Konfiguration, bis hin zur Wartung und Betreuung.

Servervirtualisierung

Serversysteme werden häufig nur zu 10 bis 15 % ausgelastet, in der Regel sind sie also viel leistungsfähiger als die installierten Anwendungen. Die Anzahl physischer Server zu reduzieren und durch virtuelle Server zu ersetzen, ist nicht nur wirtschaftlicher sondern steigert die Ressourcenauslastung die Performance und die Effizient. Bereits beim Einsatz von zwei Servern lohnt sich eine Virtualisierung.

Für die Konvertierung physischer Server in virtuelle Serverlandschaften arbeitet die A&F erfolgreich seit Jahren mit der VMware-Software.

Arbeitsplatzvirtualisierung

Immer mehr Mitarbeitende sind an entfernten Standorten oder mobil von unterwegs tätig. Eine fortwährend wachsendende Anzahl an Updates und Patches für Anwendungen muss auf einer stetig wachsenden Anzahl an Endgeräten ausgeführt werden.

Arbeitsplatzvirtualisierung erlaubt es die neuen Herausforderungen zu bedienen. Virtualisierte Desktop-PCs und Notebooks sorgen für Flexibilität, sind einfach zu managen und kostengünstig zu betreiben. Ziel dabei ist die Schaffung von Arbeitsplätzen, die nicht an physische Hardware gebunden sind. Diese Entkopplung gestattet Unternehmen, an die jeweiligen Geschäftsprozesse angepasste Arbeitsplätze zu kreieren und die Verwaltung zentral vorzunehmen. Die Anwendungen werden im Rechenzentrum an einem Ort gehostet, gemanagt und individuell zur Verfügung gestellt werden.

Für die Bereitstellung von Windows-Anwendungen setzt die A&F auf die branchenführende Lösung XenApp von Citrix. 

Ansprechpartner

Guido Steger, System Consultant
Guido
Steger
System Consultant
Gassmann Digital AG ist Teil des breiten Kundenstammes der A&F
Die NZZ Mediengruppe setzt in Ihrer Multi-Channel-Strategie u.a. auf WoodWing
Die SUVA dürfen wir zu unseren Kunden zählen
Multi-Channel-Publishing- und E-Commerce-Projekt bei der Lehner Versand AG
Funke Mediengruppe ist Kundin der A&F
Die Gruner + Jahr GmbH & Co. KG ist eines der grössten Verlagshäuser Europas und zählt zu den A&F-Kunden.
 Die Schlütersche zählt zum A&F-Kundenstamm
Geberit AG ist Kundin der A&F
Die Bosch GmbH findet sich unter den A&F-Kundinnen.
Mengis Druck und Verlag AG findet sich unter den A&F-Kunden
Die Allianz zählt zu A&F-Kunden
Die Galexis AG findet sich im Kundenstamm der A&F
Die Impress Spiegel AG würzt ihre Web-to-Print-Shops mit Chili.
Somedia setzt seit 1996 auf den Surseer Integrator A&F
Die Tamedia AG vertraut auf A&F Computersysteme AG
Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer Media AG ist Kunde der A&F
Biella Schweiz AG zählte auf das Know-how der A&F
Die Schaeffler Gruppe vertraut auf uns als Systemintegrator
Der TCS setzt auf A&F als Integrator und Partner
RKT setzt auf das DAM SixOMC und auf A&F als Integrator.
Stämpfli vertraut seit Jahren auf A&F als Partner und Integrator.
Die Swissprinters AG vertraut auf A&F