Apple stellt den Hardwareservice für diverse Produkte ein

Produkte, deren Produktion vor mehr als sieben Jahren eingestellt wurde, gelten bei Apple als abgekündigt. Der Hardwareservice für abgekündigte Produkte wird von Apple ausnahmslos eingestellt.

Apple stellt den Hardwareservice für diverse Produkte ein

Apple erweitert die Liste der abgekündigten Produkte. Folgende Macintosh-Produkte werden neu als «abgekündigt» eingestuft.

Mac-Notebooks «abgekündigt» 

  • MacBook (13″)
  • MacBook (13″, Ende 2009)
  • MacBook Pro (13″, Mitte 2009)
  • MacBook Air (13″, Mitte & Ende 2010)
  • MacBook Pro (15″, Glossy)
  • MacBook Pro (17″, Mitte 2009)
  • MacBook Pro (11″, Ende 2010)
  • MacBook Pro (13″, Anfang 2011)
  • MacBook Pro (13″, Anfang 2011)
  • MacBook Pro (17″, Anfang 2011)

Mac-Desktopcomputer «abgekündigt»

  • Mac Pro (Anfang 2009)
  • Xserve (Anfang 2009)
  • iMac G5 (20″)
  • iMac G5 ALS (20″)
  • iMac (20″, Mitte 2009)
  • Mac mini (Ende 2009)
  • iMac (21,5″, Mitte 2010)
  • iMac (27″, Mitte 2010)
  • Mac mini (Mitte 2010)
  • Mac mini Server (Mitte 2010)
  • iMac G5 ALS (20″)

Die komplette Liste der abgekündigten Produkte finden Sie unter: https://support.apple.com/de-ch/HT201624. Bitte beachten Sie, dass «Vintage-Produkte» im europäischen Raum ebenfalls als abgekündigt gelten. 

Für abgekündigte Produkte bietet Apple keine Serviceteile und keine Wartungsdokumentationen mehr an. Daher können wir Ihnen für diese Produkte keine Ersatzteile garantieren. Unsere Abteilung Macintosh Solutions empfiehlt abgekündigte Produkten im Server-Umfeld baldmöglichst zu ersetzen, um einen Ausfall zu verhindern. 

Ihr Ansprechpartner

Apple stellt den Hardwareservice für diverse Produkte ein

Philippe Lindegger

CEO & Co-Owner, Head of System Engineering

Artikel teilen

Brauchen Sie Ersatz-Produkte?
Wir beraten Sie unverbindlich.