Die Mengis Gruppe setzt auf Enterprise Aurora

Mengis Gruppe hat erfolgreich das Redaktionssystem Aurora von WoodWing eingeführt. Weitere Details zum Projekt.

Die Mengis Gruppe setzt auf Enterprise Aurora

«Story First» – so lautet das neue Motto in der Medienbranche. Inhalte müssen auf diversen Kanälen verbreitet werden, um den vielfältigen Ansprüchen der Leserschaft gerecht zu werden. Eine medienneutrale Contenterfassung ist daher entscheidend für den Erfolg eines Verlages. Die Mengis Gruppe hat diesen Trend frühzeitig erkannt und setzt bei der Produktion der Tageszeitung «Walliser Bote» sowie der Wochenzeitung «RhoneZeitung» auf das marktführende Redaktionssystem Aurora von WoodWing.  

Die Ausgangslage

Ein veraltetes Redaktionssystem, in die Jahre gekommene iMacs gekoppelt mit Abstürzen und einer geringen Systemsicherheit – so sah es bei der Mengis Gruppe aus. Um den neuen technischen Anforderungen gerecht zu werden, war ein neues Tool gefragt. Dieses sollte die kanalneutrale Inhaltserfassung ermöglichen und ein zukunftsgerichtetes Arbeiten gewährleisten.

Die Herausforderung

Die grösste Herausforderung, die es zu überwinden gab, war die Evaluation des richtigen Redaktionssystems. Dabei musste definiert werden, wie in Zukunft gearbeitet werden soll, welche Tools tatsächlich gebraucht und wie viele Lizenzen von welchem Tool benötigt werden. Das neue Redaktionssystem sollte zudem die Systemsicherheit erhöhen sowie externes Arbeiten ermöglichen.

«Die Publikationsübersicht ist ein tolles Instrument, um zu sehen wo man steht»

Sandro Elsig, Prepress Manager, Mengis Druck und Verlag AG

Die Lösung

Die Mengis Gruppe hat sich für das Redaktionssystem Aurora von WoodWing entschieden. Zusätzlich sind InDesign für das Layout, InCopy für das Korrektorat sowie Elvis DAM für die digitale Dateiverwaltung im Einsatz. Durch das neue Konzept erstellen und bearbeiten Redaktoren ihre Inhalte auch von extern. Die Übersichts-App ermöglicht den Mitarbeitenden jederzeit einen genauen Produktionsüberblick, dadurch können Fehler frühzeitig erkannt und behoben werden. Durch das neue Redaktionssystem kann die Tages- sowie Wochenzeitung identisch produziert und unnötige Arbeitsschritte vermieden werden. Darüber hinaus ist die Systemumgebung wieder sicher.

Die Umstellung

Mit einem gemeinsam erarbeiteten Konzept der Mengis Gruppe und der a&f systems ag erfolgte die Umstellung auf Aurora ohne grössere Probleme. Das neue Redaktionssystem wurde in zwei Schritten eingeführt. Zunächst erfolgte die Umstellung der Wochenzeitung und anschliessend die der Tageszeitung. Neben der Software wurde auch die komplette Hardware der Mengis Gruppe modernisiert.

Das Fazit

Der Wechsel zum neuen Redaktionssystem war ein grosser Schritt. Alle Hürden während der Umsetzung konnten erfolgreich gemeistert werden. Natürlich gibt es noch gewisse Automatismen und Arbeitsabläufe, welche weiter optimiert werden können. Die gesamte Umstellung erfolgte aber innerhalb von nur sieben Wochen. Mit Aurora von WoodWing hat die Mengis Gruppe ein modernes und zukunftsgerichtetes Konzept für die Zeitungsproduktion.

Ihr Ansprechpartner

Urs Felber

Chairman of the Board