Apple in Health – Die Frauenarztpraxis Willisau

Im Jahr 2017 entschied sich die frauenärztliche Praxis von Frau Dr. H. Oberhammer in Willisau für eine neue IT-Infrastruktur. Es erfolgte eine vollständige Umstellung von Papierakten und -Agenda auf elektronische Patientendossiers.  Anfang des Jahres 2018 gab es erneut eine Veränderung: Frau Dr. med. Gröger, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, übernahm die Praxis als Nachfolgerin. Wir möchten wissen, wie die Arbeit in der neuen Apple-IT-Umgebung läuft – und haben bei Frau Dr. Gröger nachgefragt.

Frau Dr. Gröger, Sie haben ja damals bei der Einrichtung der IT-Infrastruktur schon in der Praxis gearbeitet. Wie haben Sie den Prozess in Erinnerung?

Die Beratung vorab, Ausarbeitung und Umsetzung lief schnell und problemlos ab. Sicher mussten einige Dinge organisiert werden, die Zusammenarbeit war jedoch stets harmonisch. Und wir wurden ständig über alle Fortschritte informiert. Die Apple System Engineers der A&F waren sehr freundlich und professionell. Wir haben uns dank der A&F-internen Fachabteilung Apple Solutions gut beraten gefühlt.

Hat sich seit der Praxis-Übernahme etwas bei Ihnen geändert?

Grosse Veränderungen gab es keine. Wir arbeiten noch in derselben Systemumgebung. Die Praxissoftware ist weiterhin simed von amétiq, auch das Labor (Verordnung und Befunde) sowie das Bestellwesen funktioniert vollelektronisch.

Sie haben Sich für eine reine Apple-Umgebung entschieden. Wie zufrieden sind Sie jetzt nach zwei Jahren?

Mit den Apple-Geräten bin ich sehr zufrieden. Ich kann mich meist darauf verlassen, dass alles stabil funktioniert. Bei Updates kann es manchmal kurzzeitig zu kleinen Problemen kommen. Wenn nötig, gebe ich das Gerät zu A&F und die Hardware wird repariert oder ausgetauscht. Apple-Geräte sind in der Anwendung einfach und benutzerfreundlich, das schätzen meine Mitarbeiter und ich sehr. Auch die Virensicherheit ist hoch. In der Praxis verwenden wir drei iMacs und zwei MacBooks. Privat nutze ich noch zwei iPads und iPhones. Ich würde nicht mehr wechseln wollen.

Sie haben sich für das Monitoring von A&F entschieden. Wie sind Ihre Erfahrungen?

Durch das Monitoring von A&F werden wir informiert, wenn es mal Probleme geben sollte. Das war bisher aber noch nicht der Fall. Für uns ist es wichtig, dass wir uns um technische Schwierigkeiten keine Gedanken machen müssen. Und im Notfall einen Ansprechpartner haben.

Als Server greifen Sie auf den Mac mini zurück. Hat sich die Lösung bewährt?

Der Mac mini ist ideal als Serverlösung für unsere Praxis. Durch das Monitoring von A&F müssen wir uns da keine weiteren Gedanken machen. Das erleichtert uns den Alltag natürlich ungemein. I

Ich würde jederzeit wieder eine Apple-Umgebung installieren und kann auch die Firma A&F weiterempfehlen.
Dr. med. Sabine Gröger, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Wie ist Ihr Fazit nach zwei Jahren?

Die Handhabung der Apple Geräte macht Spass und wir haben kaum Probleme. Dadurch können wir uns auf den Praxisalltag konzentrieren. Auch der Service von A&F war bisher immer gut. Wenn wir Hilfe benötigt haben, wurde der Fall über das Ticketsystem abgewickelt. Wir haben immer schnell eine Antwort bekommen und jedes Anliegen wurde ernst genommen.

Sabine Gröger.jpg Dr. med. Sabine Gröger, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Mehr erfahren?

Wir würden uns freuen, Ihnen weiterhelfen zu dürfen. Kontaktieren Sie uns.
Philippe Lindegger, Leiter System Engineering, Mitinhaber, Mitglied der GL
Philippe
Lindegger
Leiter System Engineering, Mitinhaber, Mitglied der GL
Gassmann Digital AG ist Teil des breiten Kundenstammes der A&F
Die NZZ Mediengruppe setzt in Ihrer Multi-Channel-Strategie u.a. auf WoodWing
Die SUVA dürfen wir zu unseren Kunden zählen
Multi-Channel-Publishing- und E-Commerce-Projekt bei der Lehner Versand AG
Funke Mediengruppe ist Kundin der A&F
Die Gruner + Jahr GmbH & Co. KG ist eines der grössten Verlagshäuser Europas und zählt zu den A&F-Kunden.
 Die Schlütersche zählt zum A&F-Kundenstamm
Geberit AG ist Kundin der A&F
Die Bosch GmbH findet sich unter den A&F-Kundinnen.
Mengis Druck und Verlag AG findet sich unter den A&F-Kunden
Die Allianz zählt zu A&F-Kunden
Die Galexis AG findet sich im Kundenstamm der A&F
Die Impress Spiegel AG würzt ihre Web-to-Print-Shops mit Chili.
Somedia setzt seit 1996 auf den Surseer Integrator A&F
Die Tamedia AG vertraut auf A&F Computersysteme AG
Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer Media AG ist Kunde der A&F
Biella Schweiz AG zählte auf das Know-how der A&F
Die Schaeffler Gruppe vertraut auf uns als Systemintegrator
Der TCS setzt auf A&F als Integrator und Partner
RKT setzt auf das DAM SixOMC und auf A&F als Integrator.
Stämpfli vertraut seit Jahren auf A&F als Partner und Integrator.
Die Swissprinters AG vertraut auf A&F