„Nah.Klar.” – die Provinzial Rheinland publiziert mit Inception

Das Projekt

Das Mitarbeiter-Magazin „Nah.Klar.” sollte als interne Website und als Printtitel erscheinen. Wichtigste Voraussetzung: Die Beiträge sollten kontinuierlich und komfortabel veröffentlicht werden können. Der Prozess sollte dem Online-first-Prinzip folgen, da nur eine bestimmte Auswahl der Beiträge auch gedruckt erscheinen würde. Den modernen Medienworkflow hat die Provinzial Rheinland mit dem WoodWing-Integrationspartner a&f realisiert.

Die Integration

Die Provinzial hostet für die „Nah.Klar.”-Website künftig ein eigenes WoodWing-Produk­­­tionssystem, um den Sicherheitsanforderungen bei Versicherungen gerecht zu werden. Ausserdem setzt sie für die Publikation auf das CMS Thunder. Denn dafür führt a&f eine eigens entwickelte Schnittstelle zu Inception. Für die eigentliche Umsetzung der Webpräsenz wurde eine Drupal-Agentur beauftragt. Das Gestaltungs- und Funktionskonzept für Online und Print wurde von einer Agentur für Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Provinzial Rheinland erstellt.

Der Workflow

Es werden nun alle Artikel in Inception erstellt und in Thunder publiziert. Eine Auswahl der Artikel wird zu Enterprise exportiert. Darin wird ein Dossier mit dem Namen des Inception-Artikels generiert. Dieses enthält sämtliche Bilder, die in Inception hochgeladen wurden, sowie einen InCopy-Artikel im wcml-Format.

Bei der Umwandlung des Inception-Artikels zum Enterprise-Artikel kommt eine Mapping-Tabelle zum Tragen. Über diese wird definiert, welche Inception-Komponente zu welcher Elementmarke konvertiert werden soll. Aus diesem Grund hat a&f im Vorfeld die Artikelstrukturen in Inception und Enterprise abgestimmt und die Layout- und Artikelvorlagen von der Agentur entsprechend erstellen lassen.

Im letzten Schritt platziert der Layouter nun die Bilder, stellt das Layout fertig und sendet den Artikel an den nächsten Status mit Weiterleitung an eine Nutzergruppe. Per Mail werden die Mitglieder dieser Enterprise-Nutzergruppe darüber informiert, dass ein Artikel zur Bearbeitung bereitsteht und sie können über einen Link den Artikel direkt in der Content Station 10 (HTML 5) öffnen und bearbeiten. Es öffnet sich der Print-Editor, der rechts den Artikeltext und links die Layoutvorschau des Artikels zeigt. Wird der Artikeltext nun geändert, so wird „on the fly” eine neue Vorschau generiert. Übersatz wird sofort deutlich angezeigt. Ist der Artikel redigiert und korrigiert, so wird er an den nächsten Status gesendet. Die Bearbeitung des Print­artikels läuft einfach und komfortabel.

Als Versicherung müssen wir dafür sorgen, dass unsere Mitarbeiter mit aktuellen Informationen versorgt sind. Mit WoodWing Enterprise haben wir ein Produktionssystem, dass das Publizieren unserer Provinzial-News leicht macht!
Projektverantwortliche aus der Unternehmenskommunikation der Provinzial Rheinland Versicherung AG

Mehr erfahren?

Wir würden uns freuen, Ihnen weiterhelfen zu dürfen. Kontaktieren Sie uns.
Herbert Boscher, System Engineer Applications
Herbert
Boscher
System Engineer Applications
Die Gruner + Jahr GmbH & Co. KG ist eines der grössten Verlagshäuser Europas und zählt zu den A&F-Kunden.
Die NZZ Mediengruppe setzt in Ihrer Multi-Channel-Strategie u.a. auf WoodWing
Funke Mediengruppe ist Kundin der A&F
Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer Media AG ist Kunde der A&F
Die Tamedia AG vertraut auf A&F Computersysteme AG
Die Schaeffler Gruppe vertraut auf uns als Systemintegrator
Die Allianz zählt zu A&F-Kunden
Die Bosch GmbH findet sich unter den A&F-Kundinnen.
Die SUVA dürfen wir zu unseren Kunden zählen
 Die Schlütersche zählt zum A&F-Kundenstamm
Die Galexis AG findet sich im Kundenstamm der A&F
Der TCS setzt auf A&F als Integrator und Partner
Stämpfli vertraut seit Jahren auf A&F als Partner und Integrator.