Hostettler und Contentserv – Zusammenfassung des Webinars «PIM in der Praxis»

in
PIM in der Praxis – Zusammenfassung

Am 19. Januar fand das spannende Webinar von Contentserv, hostettler und a&f statt. Sie konnten nicht teilnehmen? Kein Problem, wir fassen Ihnen das Wichtigste zusammen. Oder Sie sehen sich die interessante Aufzeichnung an.

Hostettler ist Generalimporteur der marktführenden Motorradmarke Yamaha für die Schweiz. Seit einiger Zeit arbeitet hostettler bereits mit dem PIM und MAM von Contentserv. Im spannenden Webinar am 19. Januar 2021 erklärte Andreas Stöckli, Abteilungsleiter Datamanagement bei hostettler, gemeinsam mit Serge Dillier, Deputy CEO und Head of Applications der a&f systems ag, wie die hostettler group ihre Abläufe mit Hilfe von Contentserv optimieren konnte.

PIM in der Praxis

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde von Contentserv, a&f systems und hostettler wurden verschiedene Fragen an Andreas Stöckli geklärt. Die Anworten fassen wir Ihnen im Folgenden zusammen.

Contentserv (CS): Seit wann haben Sie Contentserv im Einsatz und in welchen «Bereichen» setzen Sie die Lösungen ein?

Andreas Stöckli (AS): Wir setzen das System seit Anfang 2019 ein. Es wird verwendet, um unsere Kataloge zu produzieren und verschiedene Webshops darüber zu bedienen. Mit der a&f systems sind wir bereits 2018 in Kontakt getreten. Wir agieren am gleichen Standort, Sursee, und so hatten wir schon bezüglich eines anderen Tools mit ihnen Kontakt. Contentserv setzen wir sowohl für die Katalogproduktion als auch für verschiedene Webshops ein.

CS: Warum haben Sie sich nach einer Lösung umgesehen?

AS: Unser bisher verwendetes System war wenig flexibel, jede Anpassung bedeutete gleich Programmieraufwand und zog sich über Monate hin. Auch ein unerklärbarer Datenverlust war ein Problem. Deshalb suchten wir ein modernes Tool mit vielen Anbindungsmöglichkeiten. Das haben wir in Contentserv gefunden.

CS: Wer nutzt bei hostettler Contentserv? Was ist der jeweilige Schwerpunkt?

AS: Involvierte Abteilungen sind das Datamanagement, die ICT, die verschiedenen Marketingabteilungen und das Produktmanagement. Dabei nutzen sowohl die hostettler ag als auch die hostettler motoren ag, Intercycle und die hostettler autotechnik ag das Tool.

CS: Wo konnten Sie bereits Prozesse optimieren und wie genau gestalten sich diese?

AS: Einerseits beim Produkte Update, mit dem Updaten der Artikel von unserem ERP System. Wir haben am Anfang immer alle Produkte 1 Mal pro Woche geupdated. Inzwischen machen wir nur noch die täglichen Referenzimporte, welche nicht mehr alle Produkte ändern. Dies hat einen positiven Einfluss auf die Anzahl Produkte welche über die Schnittstelle an die Middleware gehen.

Andererseits als Schnittstelle an den Webshop. Wir sind momentan mit Hochdruck an unserem neuen B2B Shop dran. Bis anhin haben wir unsere Shops aus der Cassandra Datenbank bedient. In Zukunft wollen wir die Daten über die Schnittstelle beziehen.

CS: Von welchen Vorteilen profitieren Sie nun durch den Einsatz von Contentserv?

AS: Sehr einfacher Down- und Upload von Daten, einfache Bedienung mit Drag and Drop, kurze Einführungszeiten (da der grösste Teil selbsterklärend ist), einfache Anbindungen über Schnittstellen. Und wir können sehr viel selbst machen und müssen nicht immer den Dienstleister für Änderungen kontaktieren.

CS: Herr Dillier, Was war die Zielsetzung und wie konnten Sie unterstützen?

Serge Dillier (a&f): Hostettler hatte bereits ein PIM-System im Einsatz, welches jedoch ihre Bedürfnisse nicht mehr erfüllt hat. Darum hat hostettler nach einem System gesucht, welches die komplette Gruppe optimal unterstützt, ihre Publikationen zu veröffentlichen und ihre Webshops zu bespielen. Dies soll natürlich so effizient und zielgerichtet wie möglich im System möglich sein. Zudem hat Hostettler mit dem umgesetzten Projekt ihre interne File-Server Daten-Ablage durch das professionelle MAM von Contentserv abgelöst, um ihre Bedürfnisse der zentralen Assets-Ablage sowie des zentralen Marketing-Tools abzudecken.
Das automatisierte Ausleiten von Print-Lösungen ist eine der Spezialgebiete von a&f.
Zusätzlich konnten wir Hostettler durch das breit aufgestellte Wissen im Server und Storage Bereich bei der Evaluation der neuen Server-Umgebung unterstützen.

Möchten Sie das gesamte Webinar nochmals ansehen?

Zum Webinar

Interessieren Sie sich für Contentserv oder allgemein ein PIM-System? Kontaktieren Sie uns gern.

Ansprechpartner

Serge Dillier, Deputy CEO & Co-Owner, Head of Applications
Serge
Dillier
Deputy CEO & Co-Owner, Head of Applications, Member of the Executive Board
Die Gruner + Jahr GmbH & Co. KG ist eines der grössten Verlagshäuser Europas und zählt zu den A&F-Kunden.
Die NZZ Mediengruppe setzt in Ihrer Multi-Channel-Strategie u.a. auf WoodWing
Funke Mediengruppe ist Kundin der A&F
Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer Media AG ist Kunde der A&F
Die Tamedia AG vertraut auf a&f systems
Die Schaeffler Gruppe vertraut auf uns als Systemintegrator
Die Allianz zählt zu A&F-Kunden
Die Bosch GmbH findet sich unter den A&F-Kundinnen.
Cavelti
Die SUVA dürfen wir zu unseren Kunden zählen
Schlütersche
Die Galexis AG findet sich im Kundenstamm der A&F
Der TCS setzt auf A&F als Integrator und Partner
Stämpfli vertraut seit Jahren auf A&F als Partner und Integrator.
Gassmann Digital AG ist Teil des breiten Kundenstammes der A&F
Multi-Channel-Publishing- und E-Commerce-Projekt bei der Lehner Versand AG
Die Impress Spiegel AG würzt ihre Web-to-Print-Shops mit Chili.
Biella Schweiz AG zählte auf das Know-how der A&F
Geberit AG ist Kundin der A&F