BrixWire: Neues und innovatives Frontent mit Angular UI

in
BrixWire Angular

Das Frontend des BrixWire News Hub wurde mit Angular neu aufgebaut. Für den Nutzer bedeutet das eine bessere Usability sowie Freude und Einfachheit in der Nutzung.

Als BrixWire den News Hub im Jahr 2016 etablierte, lag der Fokus auf der Entwicklung eines stabilen und erweiterbaren Ökosystems. Die Ressourcen für die Frontend-Entwicklung waren begrenzt und folgten lediglich den aktuellen Anforderungen. Angular, Vue, React und andere Frontend-Frameworks kamen entweder gerade auf oder es war noch unklar, wie zukunftsfähig diese sind. Aus diesem Grund entwickelte BrixWire das Frontend mit den damals üblichen Ansätzen (Razor Views, JavaScript, jQuery und Bootstrap).

BrixWire auf Erfolgskurs

Schnell etablierte sich BrixWire bei den Kunden und so wurden mehr und mehr Funktionen zur Verfügung gestellt und das Ökosystem ausgebaut. Während das Back-End auf einem stabilen Fundament mit einer ausbaufähigen und offenen Struktur aufgebaut war, war das Front-End nun veraltet und die Technologie konnte die Entwicklung der neuen Features nicht mehr stemmen. Die Benutzeroberfläche repräsentierte BrixWire nicht mehr wie gewünscht.

sc3.jpg

Angular bringt frischen Wind

Um den Anforderungen der Nutzer gerecht zu werden, musste ein neues Applikationsframework her. Die Wahl fiel auf Angular, da es nicht nur grössere Architekturen unterstützt, sondern auch zahlreiche weitere Vorteile wie Wiederverwendbarkeit, Lesbarkeit, Unit-Test-Freundlichkeit, Wartbarkeit und Stabilität aufweist. Somit wurde Ende November 2020 das neue Frontend von Grund auf mit Angular entwickelt. Das Ziel war, sowohl Usability, Freude als auch Einfachheit in der Nutzung zu vereinen. Die neue UI-Anwendung lässt sich durch die folgenden Kerneigenschaften beschreiben:

  • Keine Komplexität für den alltäglichen Benutzer
  • BrixWire bringt Freude, indem es den Workflow vereinfacht.
  • BrixWire ist intuitiv zu bedienen.
  • BrixWire reagiert auf die Aktionen, ohne Zweifel, ob die Aktion erfolgreich war oder nicht.
  • Nützliche Shortcuts und logische Tastaturnavigation unterstützen den Workflow und steigern die Produktivität.
  • BrixWire ist schneller und flüssiger als je zuvor.
  • Ein unaufdringliches, aber schönes Design.
  • BrixWire wird von Menschen gemacht, die gerne daran arbeiten und Verantwortung für das Ergebnis übernehmen.

Mehr zum Thema

 

Interessieren Sie sich für BrixWire? Kontaktieren Sie uns.

Ansprechpartner

Serge Dillier, Deputy CEO & Co-Owner, Head of Applications
Serge
Dillier
Deputy CEO & Co-Owner, Head of Applications, Member of the Executive Board
Die Gruner + Jahr GmbH & Co. KG ist eines der grössten Verlagshäuser Europas und zählt zu den A&F-Kunden.
Die NZZ Mediengruppe setzt in Ihrer Multi-Channel-Strategie u.a. auf WoodWing
Funke Mediengruppe ist Kundin der A&F
Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer Media AG ist Kunde der A&F
Die Tamedia AG vertraut auf a&f systems
Die Schaeffler Gruppe vertraut auf uns als Systemintegrator
Die Allianz zählt zu A&F-Kunden
Die Bosch GmbH findet sich unter den A&F-Kundinnen.
Cavelti
Die SUVA dürfen wir zu unseren Kunden zählen
Schlütersche
Die Galexis AG findet sich im Kundenstamm der A&F
Der TCS setzt auf A&F als Integrator und Partner
Stämpfli vertraut seit Jahren auf A&F als Partner und Integrator.
Gassmann Digital AG ist Teil des breiten Kundenstammes der A&F
Multi-Channel-Publishing- und E-Commerce-Projekt bei der Lehner Versand AG
Die Impress Spiegel AG würzt ihre Web-to-Print-Shops mit Chili.
Biella Schweiz AG zählte auf das Know-how der A&F
Geberit AG ist Kundin der A&F