Meilenstein im Projekt «Neue Zürcher Zeitung»

in
NZZ am Sonntag

Ein weiterer Meilenstein im ambitiösen NZZ-Projekt ist erreicht. Mit der NZZ am Sonntag und den dazu gehörenden Magazinen wurde eine weitere Publikation der NZZ-Gruppe komplett auf WoodWing Enterprise umgestellt.

Das Projekt bei der NZZ-Gruppe biegt langsam auf die Zielgerade ein. Nach der Umstellung der Luzerner Zeitung und des St. Galler Tagblatts auf WoodWing Enterprise, wurde vor wenigen Wochen die erste, komplett auf dem neuen System produzierte NZZ am Sonntag, mit allen dazu gehörenden Magazinen an die interessierte Leserschaft ausgeliefert. Ein absolut vorbildliches Projekt. Zitat des Projektleiters Pascal Reutener: «Das war eine unglaublich super Arbeit von allen und eine total problemlose Einführung eines neuen Systems. Die erste Produktion verlief extrem ruhig, alle waren konzentriert und fokussiert. Ich glaube, ich habe noch nie so eine ruhige erste Produktion erlebt.

NZZ am Sonntag auf WoodWing Enterprise umgestellt

Die NZZ am Sonntag wurde seit ihrem Erscheinen auf dem integrierten System News NT produziert. Im Zuge der Gesamt- Systemharmonisierung bei der NZZ-Gruppe wurde auch die Systemumgebung der NZZ am Sonntag komplett erneuert. Dabei konnte auf eine grosse Erfahrung, welche beim Aufbau der Luzerner Zeitung und des St. Galler Tagblatts, innerhalb der NZZ-Gruppe gemacht wurde, zurückgegriffen werden. Das gesamte Projekt wurde innerhalb von rund vier Monaten komplett umgesetzt. Die Umstellung von einem integrierten System auf WoodWing Enterprise verlief dabei absolut vorbildlich und ohne grosse Nebengeräusche. Sehr schnell war die gesamte Redaktion mit dem neuen Werkzeug vertraut. Dies zeigte sich beim absolut problemlosen Start in die neue Ära.

Ein weiterer zukunftsweisender Schritt bei der NZZ wird die Integration des Livingdoc-Editors in die WoodWing Enterprise Umgebung sein. Das Hauptblatt NZZ wird damit im Verlauf der nächsten Monaten an den Start gehen. Ab jetzt heisst es, volle Konzentration auf die Neue Zürcher Zeitung.

Drei grosse nationale Sonntagszeitungen setzen auf das Redaktionssystem von WoodWing

Mit Stolz darf A&F heute sagen, dass die drei grossen nationalen SonntagsZeitungen (SonntagsZeitung, Blick am Sonntag und NZZ am Sonntag) mit WoodWing Enterprise produziert werden. Dies neben den meisten lokalen Sonntagszeitungen, welche heute auch zum grossen Teil auf die Vorteile von WoodWing Enterprise setzen.

 

Möchten Sie mehr zu WoodWing oder der Umstellung erfahren? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Ansprechspartner

Urs Felber, Geschäftsführer / VRP
Urs
Felber
Geschäftsführer / VRP
Gassmann Digital AG ist Teil des breiten Kundenstammes der A&F
Die Media + Print Triner AG erneuerte u.a. ihr Backup-Konzept mit A&F
Die NZZ Mediengruppe setzt in Ihrer Multi-Channel-Strategie u.a. auf WoodWing
Die SUVA dürfen wir zu unseren Kunden zählen
Multi-Channel-Publishing- und E-Commerce-Projekt bei der Lehner Versand AG
Funke Mediengruppe ist Kundin der A&F
Die Gruner + Jahr GmbH & Co. KG ist eines der grössten Verlagshäuser Europas und zählt zu den A&F-Kunden.
 Die Schlütersche zählt zum A&F-Kundenstamm
Geberit AG ist Kundin der A&F
Die Bosch GmbH findet sich unter den A&F-Kundinnen.
Mengis Druck und Verlag AG findet sich unter den A&F-Kunden
Die Allianz zählt zu A&F-Kunden
Die Galexis AG findet sich im Kundenstamm der A&F
Die Impress Spiegel AG würzt ihre Web-to-Print-Shops mit Chili.
Somedia setzt seit 1996 auf den Surseer Integrator A&F
Die Tamedia AG vertraut auf A&F Computersysteme AG
Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer Media AG ist Kunde der A&F
Biella Schweiz AG zählte auf das Know-how der A&F
Die Architekten setzen auf die Abteilung Apple Solutions der A&F
Die Schaeffler Gruppe vertraut auf uns als Systemintegrator
Der TCS setzt auf A&F als Integrator und Partner
RKT setzt auf das DAM SixOMC und auf A&F als Integrator.
Stämpfli vertraut seit Jahren auf A&F als Partner und Integrator.
Die Swissprinters AG vertraut auf A&F